Landesligameister!

Landesligameister
20. Oktober 2020

Am Sonntag, den 18.10, machte sich die Damenmannschaft auf den Weg zu den Laufer Wölfen, mit dem Ziel, sich den Meistertitel zu holen. Um dieses Zeil zu erreichen, mussten die Banditen mindestens eines der zwei Spiele gewinnen.

Mit großer Motivation startete die Mannschaft in das erste Spiel. Schon im ersten Inning erzielten die Bandits zwei Punkte, jedoch legte die gegnerische Mannschaft gleich drei Punkte nach und ging somit in Führung. Auch im nächsten Inning zeigten die Wölfe mehr Geschick und erzielten nochmals 2 Punkte während unsere Mädels keinen Punkt erzielen konnten. In den nächsten beiden Spielabschnitten erzielten beide Mannschaften jeweils nur einen Punkt. Im 5. Inning wollten es die Mädels der Bandits wissen und holten sich insgesamt 6 Punkte. Durch eine starke Defensive und einer erstklassigen Pitchingleistung von Dani Erdl konnten die Gegner in diesem Inning nur einen Punkt erzielen. Somit stand es zum Anfang des 6. Inning 7:9 für die Bandits. Es waren nur noch zwei Innings zu spielen und die Gröbenzeller Mädels wollte ihren Vorsprung unbedingt ausbauen, konnten aber nur noch einen Punkt in der Offensive erzielen. Der Kampfgeist war geweckt und die Bandits ließen auch in diesem Spielabschnitt keinen Punkt für die Gegner zu. Die Gröbenzeller gingen also mit einem Vorsprung von drei Punkten in das letzte Inning und es wurde nochmal spannend, denn leider konnte die Mannschaft keine weiteren Punkte erzielen und durfte sich somit in der Defensive keine Fehler mehr erlauben. Leider wollte dies zu Beginn nicht so recht funktionieren und schnell waren alle drei Bases mit gegnerischen Läufern besetzt und der gewinnbringende Punkt für die Gegner stand am Schlag. Es fehlte nur noch ein Aus um den Sieg der Gröbenzell Bandits zu besiegeln. Die Batterin schlug einen hohen, aber kurzen Ball in Richtung First Base, den Hannah Müller aus der Luft fing. Die Freude war groß, denn durch diesen Sieg gewannen die Gröbenzell Bandits die Landesliga-Meisterschaft.

In das zweite Spiel starteten die Bandits um einiges entspannter, jedoch nicht mit weniger Ehrgeiz. Dadurch, dass das Ziel der Gröbenzellerinnen erreicht war, startete das Team mit einigen Änderungen in der Aufstellung in das Spiel. Es konnten auch ein paar Positionswünsche der Spielerinnen erfüllt werden, die in der restlichen Saison nicht möglich waren. In den ersten beiden Innings konnten beide Mannschaften jeweils nur einen Punkt erzielen. Im nächsten Spielabschnitt schwächelte die Offensive der Banditinnen und sie erzielten keinen Punkt. Die Wölfe nutzen ihre Chance besser und erzielten 5 Punkte. Nach diesem Inning gab es einen Pitcherwechsel und Kathi Madsack ging für die Bandits in den Circle. Die Offensive konnte durch starke Schlagleistungen 4 Punkte nach Hause bringen. Durch die gute Pitching Leistung und einer soliden Defensive konnten die Gegner keinen Punkt erzielen. Im vierten Inning jedoch, schafften es die Bandits wieder nicht über die Homeplate und brachten keinen Punkt nach Hause, die Wölfe jedoch fünf.
In den letzten beiden Spielabschnitten sammelten die Mädels nochmal all ihre Kräfte und konnten noch insgesamt sechs Punkte erzielen. In der Offensive starteten nun Leonie Müller als Pitcherin und Dani Erdl als Catcherin, die einen guten Job machten und ein souveränes Feld hinter sich hatten. Die Gegner erzielten noch 2 Punkte. Durch die Zeitbegrenzung endete das Spiel im sechsten Inning mit einem Endstand von 11:13. Somit konnten die Laufer Wölfe das zweite Spiel für sich gewinnen.

Die Damenmannschaft beendete ihre Saison mit nur einem Loss und einem Meistertitel.

An dieser Stelle wollen sich die Mädels von der Damenmannschaft bei Ihrem Trainer Christian Matern bedanken, ohne den das natürlich nicht möglich gewesen wäre und der einen super Job macht! Danke Chris, dass du uns immer unterstützt, motivierst und für uns da bist!

Teilen
  • facebook
  • Whatsapp
  • twitter

Arichv